Fernsehen

Drehbuch

  • Mord mit Aussicht (ARD)
  • Stromberg (Pro 7) 
    Adolf-Grimme-Preis 2006
  • Pastewka (Sat 1)
  • Frau Temme sucht das Glück
    (ARD – Konzept und mehrere Folgen)
  • Ellerbeck (ZDF – Konzept und mehrere Folgen)
  • Der Tod ist kein Beinbruch
    (WDR – Konzept und Headwriting) Nominierung Adolf-Grimme-Preis 2003
  • Dr. Psycho (Pro 7)
  • Die Camper (RTL)
  • Das Amt (RTL – Konzept und Headwriting alle Staffeln)

Satire

  • Extra 3 (ARD – Seit 2011 alle Folgen) Deutscher Comedy-Preis 2016, Deutscher Fernsehpreis 2018, Nominierung Adolf-Grimme-Preis 2017
  • Mitternachtsspitzen
    (WDR – Seit 2003 alle Folgen)
    Deutscher Comedy-Preis 2019
  • heute show (ZDF) 
    Deutscher Comedy-Preis 2012

Theater

Stücke

 
  • „Extrawurst“ (Co-Autor Moritz Netenjakob. Uraufführung 2019. Ohnsorg-Theater Hamburg)
  • „Irgendwas mit Menschen“ (Co-Autoren Christian Ehring und Martin Maier-Bode. Uraufführung 2017. Kom(m)ödchen Düsseldorf)
  • „Der Pantoffel-Panther“
    (Co-Autor Lars Albaum. Uraufführung 2016. Contrakreis-Theater Bonn)
  • „Deutschland gucken“. (Co-Autoren Christian Ehring und Martin Maier-Bode. Uraufführung 2014. Kom(m)ödchen Düsseldorf)
  • „Kuno Knallfrosch“ (Bühnenlesung des gleichnamigen Kinderbuches mit der Bigband des NDR. Geschichte von Dietmar Jacobs,
    Illustrationen von Horst Klein,
    Musik von Andreas Schnermann. 2014.
    Fischer-Verlag Frankfurt/M.)
  • „Freaks“ (Co-Autor Christian Ehring. Uraufführung 2011. Kom(m)ödchen Düsseldorf) Monica-Bleibtreu-Preis 2012
  • „Proseccopack“ (Co-Autor Christian Ehring. Uraufführung 2011. Kom(m)ödchen Düsseldorf) Kabarett-Preis Leipzig.
  • „In jeder Beziehung“ (Co-Autor Lars Albaum. Uraufführung 2009. Contrakreis-Theater Bonn.)
  • „Sushi-Ein Requiem“ (Co-Autor Christian Ehring. Uraufführung 2009. Kom(m)ödchen Düsseldorf) Kabarett-Preis Leipzig.
  • „Couch-Ein Heimatabend“ (Co-Autor Christian Ehring. Uraufführung 2006. Kom(m)ödchen Düsseldorf)
  • „Das andalusische Mirakel“ (Co-Autor Lars Albaum. Uraufführung 2006. Contrakreis-Theater Bonn.)
  • „Einmal nicht aufgepasst“ (Co-Autor Lars Albaum. Uraufführung 2003. Contrakreis-Theater Bonn.)
  • „Amok“ (Co-Autoren Christian Ehring und Martin Maier-Bode. Uraufführung 1999. Kom(m)ödchen Düsseldorf)
  • „Die letzten Tage von Erkrath“ (Co-Autoren Christian Ehring und Martin Maier-Bode. Uraufführung 1998. Kom(m)ödchen Düsseldorf)

Solo-ProgramME

 
  • „Keine weiteren Fragen“
    (Mitarbeit am Solo-Programm 
    von Christian Ehring. Premiere 2015.)
  • „Das müssten Sie mal sagen, Herr Rogler“ (Mitarbeit am Solo-Programm von
    Richard Rogler. Premiere 2013)
  • „Wie komm ich jetzt da drauf?“
    (Solo-Programm für Jochen Busse. Premiere 2012)
  • „Der kaltwütige Herr Schüttlöffel“
    (Solo-Programm für Thomas Freitag. Premiere 2012)
  • „Der Künstler ist anwesend“
    (Mitarbeit am Solo-Programm von
    Jürgen Becker. Premiere 2012)
  • „Die Angst der Hasen“ (Solo-Programm für Thomas Freitag. Premiere 2007)
  • „Stimmung“ (Mitarbeit am Solo-Programm von Richard Rogler. Premiere 2009)
  • „Ewiges Leben“ ( Mitarbeit am Solo-Programm von Richard Rogler. Premiere 2005)
  •  „Geld oder Gülle“ (Solo-Programm für Thomas Freitag. Premiere 2003)
  • „Anfang offen“ (Mitarbeit am Solo-Programm von Richard Rogler. Premiere 2002)
  • „Millionär in 98 Minuten (Solo-Programm für Thomas Freitag. Premiere 2000)
  • „Unplugged“ (Mitarbeit am Solo-Programm für Thomas Freitag. Premiere 1996)

Sonstiges

 
  • „Rattenpack“ (Texter und Darsteller. 1991-1996)

Biografie

  • 1967 Geboren in Mönchengladbach.
  •  1989 – 1996 Studium der Romanistik und Germanistik in Köln und Siena.
    Promotion zum Dr. phil. Doktorarbeit zum Thema:
    „Das Kabarett der DDR in der Ära Honecker“.
    (Peter Lang Verlag Frankfurt/M.)
  • 1995 – 1996 Drehbuch-Ausbildung an der „Schreibschule Köln“

Kontakt

Agentur Sascha Beck
Theresienstraße 23
80333 München
Deutschland
0049 89 2302 0518
Fax: 0049 89 2302 0519
Mail: info@sascha-beck.com
Web: www.sascha-beck.com